Werbung

Den Autor Kim Frank dürfte einigen ein Begriff sein, da er von 1994 bis 2002 als Frontmann der Band Echt sang. Ob und inwieweit diese Erlebnisse ihn zu seinem ersten Roman 27 bewegt haben bleibt wohl sein Geheimniss. Er schreibt dieses Buch als er 27 Jahre alt ist und genau dies ist auch das Hauptthema des Buches.

Der Hauptdarsteller Mika ist noch ziemlich jung, als er darauf aufmerksam wird, dass viele Legenden der Rockmusik mit 27 Jahren das zeitliche gesegnet haben. Angefangen bei Jimi Hendrix, Janis Joplin, Jim Morrison (The Doors), Kurt Kobain (Nirvana) und viele weitere (neuerdings leider auch Amy Winehouse). Er selber hat auch die Zahl 27, die ihn immer wieder zu verfolgen scheint.

Mika selber wird selber einer der großen Musikidole und lebt sein Leben, wie es sich für einen Rockstar gebührt. Mika ist überzeugt, dass auch er mit 27 Jahren sterben wird, was auch, gerade als er seinen 27. Geburtstag feiert, seinen Alltag bestimmt.

Das Buch ist gut zu lesen und spannend geschrieben und bietet nicht nur für Musikfans eine interessante Lektüre.