Werbung

Ein tolles Buch für alle, die etwas andere Geschichten mögen. A long way down handelt von vier Menschen die sich eher zufällig an Sylvester auf dem Dach eines Hochhauses treffen, um sich in die Tiefe zu stürzen.

Doch als sie sich treffen halten sie sich gegenseitig vom Sprung ab und beschließen, sich eine "Gnadenfrist" zu geben. Wärend dieser Zeit treffen sich die Vier mehrmals und erleben seltsam skuril-komische Geschichten.

Die unterschiedlichen Charaktere, die erlebten Geschichten dieser suizidgefährdeten Selbsthilfegruppe machen dieses Buch zu einem Lesevergnügen. Wer Nick Hornby mag wird dieses Buch lieben.