Werbung

Ölm, Tob und Sörr sind drei Freunde, die sehr unterschiedliche Lebenswege gehen. Ihre gemeinsame Liebe zum Segeln lässt sie einen großen Törn planen: die Pazifik-Überquerung auf den Spuren Magellans. Der Autor beschreibt hier brilliant die technischen Raffinessen des Segelschiffs – eine wahre Wonne für jeden Segler. Die Beschreibung der Philippinen aus Ausgangspunkt des Törns deutet auf Kenntnis von Land und Leuten.

Die nächtlichen Gedanken und Gespräche zu Firmengründungen und Forschung und Entwicklung mögen zwar richtig sein, erscheinen aber wiederholt und teilweise zu lang. Zur Mitte des Buches ändern sich Stil und Inhalt der Story gewaltig, als einer der dreien die Liebe seines Lebens findet und zwischen seinem gewohnten Leben zu Hause und einem anderen auf den Philippinen hin- und hergerissen ist. Immer wieder denkt er über Vor- und Nachteile eines Lebens hier und da nach. Eine Entscheidung muss getroffen werden …

Eine insgesamt lesenswerte Geschichte mit vielen Gelegenheiten, über dies und das nachzudenken.



Vielen Dank für die Buchempfehlung an Bernd