Werbung

[amazonadd=3596215226]Auf dieses Buch bin ich eigentlich damals nur aufmerksam geworden, weil Freunde es im Unterricht lesen mußten. Ich hatte den Vorteil es freiwillig zu lesen, vielleicht ist es mir daher immer in Erinnerung geblieben.

Es geht um Dr. B. welcher im Gefängnis aus Brotresten und einem entwendeten Schachbuch immer wieder die Partien der Schachmeister nachspielt. Dies entwickelt sich mit der Zeit zu einer Manie,so dass dies auch der Grund ist, warum er aus dem Gefängnis entlassen wird.

Einige Zeit später begegnet Dr. B. dem Schachweltmeister Mirko Czentovik auf einer Schiffsreise. Dieser erklärt sich bereit gegen alle Hobbyspieler gemeinsam eine Partie zu spielen. Kurz vor Ende kann schon verlorengegangene Partie durch Dr. B. zu einem Remis. Daraufhin spielen die Beiden noch eine Partie zusammen, wobei kurz vor Schluß Dr. B. die Gefangenschaft wieder vor Augen kommt und er die Partie abbricht und nie wieder eine Schachfigur anfassen will.

Das Buch wurde empfohlen von Mirko